Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahren. Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahren. Was Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahrenauch immer Sie vorhaben - Rollen-UV-Tintenstrahlsysteme sind eine vielseitige Alternative. Die Auswahl der richtigen Drucksysteme sollten Sie nicht dem Zufall überlassen, sondern sich vor der Beschaffung Infos vom Spezialisten einholen. Informieren Sie sich über UV-Inkjet-Drucker, die über ein gutes Schriftbild mit hoher Auflösung verfügen, leistungsfähig und langlebig, für Ihre Mitarbeiter einfach und bequem in der Handhabung, sich in Ihre EDV-Landschaft einpassen und in der Investition so klein sind, dass sie sich schnell selbst finanzieren.  Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahren sind eine gute Entscheidung.

 

Statt Folienwechsel beim Chargenwechsel setzen Sie Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahren ein, sowie neutrale weiße oder transparente Folien. Eine Umrüstung findet somit per Mausklick statt. Genau das ist das Verfahren, mit dem Sie jede Menge Arbeitsstunden für Umrüstzeiten einsparen.

 

Produktionsdrucker werden überall benötigt: in der Großbäckerei, im Fleischereibetrieb, in der Textil-Fertigung, in der Fertigung von Massenprodukten, die identisch verpackt werden. Mit diesen Systemen wird die Lagerung einer Vielzahl von Verpackungs- und Etikettiermaterial eingespart. Statt dessen haben Sie nur noch ein Blanko-Material an Etiketten und Folien.

 

Werden Produktionsdrucker parallel zur Fertigung eingesetzt, sollten Sie möglichst das Umrüsten der Verpackung einsparen. Mit einem UV-Inkjet-Rollendrucksystem arbeiten Sie von der Rolle und können auf Mausklick die Charge ändern oder die Seriennummer, sogar das gesamte Verpackungslayout kann per Mausklick geändert werden. Der Vorteil ist, dass die Mitarbeiter nicht auf das Umrüsten der Verpackungsanlage warten müssen.Produktionsdrucker in der Etikettenproduktion.

 

Produktionsdrucker in der Etikettenproduktion. Mal müssen Etiketten bedruckt werden, mal müssen transparente oder matte Einpackfolien bedruckt werden - die Aufgaben sind verschieden. Teilweise einfarbig und teilweise mehrfarbig, teilweise mit Barcode vom EAN 8, 13,128, Code39, 2/5 Interleaved bis zum PDF417 und Datamatrix Code.

 

Produktionsdrucker im UV-Inkjet-Rollen-Druckverfahren sind vielseitig. Sie bekommen die Drucksysteme schon mit einer Druckbreite von 36 mm. Je nach gewünschter Druckbreite werden weitere Köpfe im Versatz oder nebeneinander angereiht, so dass Ihr Druckbild breiter wird. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte 02331 / 473 53 84

  

Sie können im Copy-Mode drucken oder jedes Druckbild mit Variablen wie UV-trocknende Tinten sind lösemittelfrei.fortlaufende Nummer, MHD, Gewicht, Inhaltsstoffen usw. versehen. Das ermöglichen die neuen Hochleistungs-Controller.

  

UV-trocknende Tinten sind lösemittelfrei. Eine UV-Trocknung ist in allen Bereichen des Drucks mit Tintenstrahl-Systemen notwendig. Nach der Trocknung ist die Oberfläche glatt und trocken. Beim Betasten haben Sie nicht mehr das Gefühl, als wenn der Druck klebrig wäre.

 

UV-Inkjet-Foliendrucker ist die Alternative zum bisherigen Verpackungsdruck: Da Sie mit Variablen und Logos direkt auf die Verpackungs-Materialien drucken können, lassen Sie uns ein Gespräch führen, ob Sie sich vielleicht zukünftig den gesamten Aufwand für Etiketten einsparen können. Der  UV-Inkjet-Drucker überzeugt durch hohe Ausgabeleistung, herausragende Qualität und niedrigen Vollfarbdruck in der Produktion.Aufwendungen.

  

Vollfarbdruck in der Produktion. Erfolgt der Druck in der Produktion, drucken Sie auch in Vollfarbe die Inhaltsangaben, aktuelle Gewichte, Chargennummer, Kundenlogo, usw. Das erspart Ihnen hohe Umrüstzeiten bei einem Chargen- odeUV-Inkjetdruck auf Flachfolienr Produktwechsel. Setzen Sie auf den "On-Demand-Print". Drucken Sie einfach und bequem endlos von der Rolle. Die Lösung finanziert sich aus der Einsparung der Umrüstzeiten.

 

UV-Inkjet-Foliendrucker (UV = ultraviolett) bestehen aus mehr als nur einem Druckkopf. Ein UV-Inkjet-Drucksystem ist UV-Inkjet-Foliendrucker (UV = ultraviolett) bestehen aus mehr als nur einem Druckkopf.nicht mit einem herkömmlichen Office-Tintenstrahl-Drucker zu vergleichen. Diese Systeme arbeiten mit wasserlöslichen Tinten, die sofort abtrocknen (die Wasseranteile verdunsten).

 

Schnelle UV-Foliendrucker auf Inkjetbasis drucken im Piezo-Verfahren mit UV-Tinte. Brillante Farben und Leistung für höchste Ansprüche! Im Gegensatz zu den bisherigen Druckverfahren wählen Sie am Bildschirm ein neues Design - und schon können Sie drucken. Das war Ihre Umrüstung. Drucken Sie je nach Drucksystem monochrom oder in Vollfarbe. Diese Drucksysteme sind aufgrund ihrer Technologie nicht nur schnell, sondern auch besonders wirtschaftlich.  Klare Druckbilder mit hoher Auflösung.

 

UV-Inkjet-Druckanlagen = hohe Ausgabeleistung. UV-Endlosdrucker auf Inkjetbasis überzeugen durch hohe Ausgabeleistung, herausragenden Qualitäten und  niedrigen Druck-Aufwendungen. Die wesentlichenSchnelle UV-Drucker auf Inkjetbasis drucken im Piezo-Verfahren mit UV-Tinte Kompnenten eines UV-Inkjet-Drucksystems sind:

  • Hochleistungs-Rechner mit Druck-Software
  • Taktfühler

  • Transport-Mechanismus für Endlosbahnen oder Körper
  • Corona- oder Plasma-Vorbehandlung
  • Druckkopf-Einheit
  • UV-Trocknung
  • Reinigungs-Einheit 

     

 

Taktfühler im

UV-Inkjet-Foliendrucker Damit Sie aus dem Start drucken können, also auch schon in der Beschleunigungsphase, verfügen die Drucksysteme über einen Takt-Abnehmer, der die Geschwindigkeit der Endlosbahn oder des Tansportbands abnimmt. Die Takte werden zum Controller übermittelt und dort mit den zu druckenden Daten synchronisiert. Diese Controller-Leistung sorgt dafür, dass Sie zu Beginn und am Ende eines Druckvorgangs mit zu- oder abnehmender Geschwindigkeit gleichbleibend und somit verlustfrei drucken.UV-Inkjet-Drucker für s/w - Druck

 

UV-Inkjet-Foliendrucker drucken variabel mit 15 bis 30 Meter/min, teilweise bis 52 Meter pro Minute in Vollfarbe mit UV-Tinte. Das ist die schnelle, hochwertige Druck-Lösung der Zukunft, insbesondere für Endlos-Folien und Etiketten aus PE, PET, PP, Alu und Papier.

 

UV-Inkjet-Foliendrucker für s/w und Farbdruck. UV-Inkjet-Drucker für Farbdruck. Sie bekommen die Systeme individuell als monochrome Foliendrucker oder zum Druck von Vollfarbgrafiken (mit wechselnden Inhalten wie Texten, Barcodes, Logos, Grafiken). Profitieren Sie von der Flexibilität. Diese Etiketten-Farbdrucker können auch für Ihre individuellen Anwendungen angepasst werden. So können Sie "on demand" Verpackungsfolien für Non-Food-Artikel ebenso bedrucken, wie Kennzeichnungen auf Aluminum-Bahnen oder Banderolen für Kunststoff-Flaschen, Dosen, Becher und mehr.

 

UV-Inkjet-Foliendrucker mit LED-Trocknung.  UV-Inkjet-Drucker mit LED-TrocknungDas LED-UV-Trocknungssystem verfügt über Vorteile in wirtschaftlicher Hinsicht, da diese Trocknung weniger Energieeinsatz benötigt und somit auch entsprechend weniger Wärme abgibt. Die UV-Trocknungstechnologie besteht aus einem Hochleistungs-UV-LED-Strahler. Diese innovative und umweltschonende Trocknungstechnologie kann in den Tintenstrahl-Drucksystemen wahlweise eingesetzt werden.

  • Die UV-Strahlungsleistung lässt Druckgeschwindigkeiten von bis zu 54 m/min zu. Dies gilt sowohl für Druck auf Folien wie auf Körper.
  • Mit den UV-LED-Trocknungssystemen wird die Ozonbildung vermieden
  • Zur geringen Erwärmung des Drucksubstrates wird in der Regel eine Wasserkühlung eingesetzt
  • Eine Energie-Ersparnis besteht im Vergleich zur bisherigen UV-Trocknungstechnologie.

UV-Inkjet-Foliendrucker mit klassischer UV-Lampe. UV-Tinten UV-Inkjet-Drucker mit klassischer UV-Lampebestehen aus flüssigen Bestandteilen, die sich unter Einwirkung einer energiereichen UV-Lampe zu einer festen, trockenen Film vernetzen. Die Härtung erfolgt augenblicklich, wobei die Dauer dieses Trocknung-Prozesses / Härtung-Prozess von der Maschinengeschwindigkeit und der UV-Lampe und deren Intensität abhängt. Auch das Druckmaterial beeinflußt die Trocknung. Die für die Druckköpfe vom Hersteller zugelassenen UV-Tinten basieren auf Produkte, denen Farbstoffe, Zusätze und Fotoinitiatoren zugesetzt wurden, und dadurch eine Polymerisation und Bildung eines festen Oberfläche erzielt wird.

 

Weiterverarbeitung nach einem UV-Inkjetdruck. Eine sofortige Weiterverarbeitung ist nachdiesem Druckverfahren sofort möglich. Daher eignen sich die Anlagen auch zum Einbau in Etikettier- oder Verpackungsstraßen.

 

 

Viele der konventionellen Druckmaschinen lassen sich auf den Einsatz mit Inkjet-Weiterverarbeitung nach einem UV-Inkjetdruck.Druckeinheiten und UV-Trocknungen erweitern oder gar umrüsten. Anlagen, die vorher nicht in der Lage waren, Variablen zu drucken, können jetzt 1D- und 2D-Barcodes oder fortlaufende Stücknummern ausgeben.

 

UV-Inkjet-Foliendrucker sparen Umrüstzeiten bei Chargen- oder Produktwechsel. Wenn Sie bisher Ihre Etiketten vorgedruckt und innerhalb der Produktion die variablen Texte, Barcodes und Grafiken mittels Thermotransferdruck eingedruckt haben, können Sie diese einzelnen Prozesse nun in einem Zusammenhang erledigen: mit dem  UV-Tintenstrahl-Foliendrucker bedrucken Sie die Etiketten in einem Arbeitsgang direkt vor der Verklebung. 

 

Erfolgt der Druck in der Produktion, drucken Sie auch in Vollfarbe die Inhaltsangaben, aktuelle Gewichte, Chargennummer, Kundenlogo, usw. Das erspart Ihnen hohe Umrüstzeiten bei einem Chargen- oder Produktwechsel. Drucken Sie einfach und bequem. Die Druck-Lösung finanziert sich oftmals aus der Einsparung von Umrüstzeiten.Vollfarbdruck mit Variablen mit 15, 30 und mehr Meter/min

 

Das Verfahren wird neben den Druck auf Flach-Endlosfolien auch im Bedrucken von Körpern eingesetzt. Mehr Infos zum Druck auf Flachfolien oder Körpern finden Sie auf dieser Seite. 

 UV-Inkjet-Foliendrucker - nutzen Sie die Entwicklungs-Anlage. Damit Sie sich von der Qualität und der Schnelligkeit einer Druckausgabe Ihrer Daten selbst überzeugen können, sind Sie gerne zur Besichtigung der Entwicklungs-Anlage eingeladen. Zum Test können Sie uns Daten übermitteln und Druckmaterialien zukommen lassen. Support-Arbeiten wie Demo-Ausdrucke,  Konvertierung und Ausdruck mitgebrachter Daten, Erstellung von Druckmustern werden nach Aufwand berechnet. Druck-Tests und der dafür vom Support benötigte Zeitaufwand sind für Kunden kostenlos. Bei Bestellung einer UV-Inkjet-Anlage werden Ihnen die zu 100 % gutgeschrieben.

 

 

 

 

Sie haben Fragen und/oder möchten ein Angebot:

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf:

Anwendungs-Beratung 

OEM-Partner-Beratung

 

 

Besuchen Sie auch die folgenden Seiten: